Baufeld Süd am Wiener Platz Stuttgart Lose 1+2 Stuttgart-Feuerbach

Die Erschließung der Freiflächen des Quartiers erfolgt über einen Zugang im Süden und einen weiteren Zugang im Norden. Die Durchquerung des Baufeldes erzielt eine gute Anbindung in die umliegenden Quartiere. Ein vielfältiges Angebot an Aufenthaltsplätzen, Spielelementen für Kinder, private Garten-/ Terrassenzonen und einer großen Außenanlage der Kita sorgen neben Ökologischen Belangen wie die Regenwasserretention für einen hohen Nutzungsgrad des Quartiers. Auf den Dachflächen der Gebäude sorgt eine extensive Dachbegrünung für eine höhere Verdunstungsrate von Regenwasser und damit für eine Minderung der Regenwasserabflussmengen. Überschüssiges Regenwasser der Gebäudedachflächen wird anstatt in das Kanalsystem auf das Retentionsdach, dem Tiefgaragendach geleitet. Diese Dachfläche wird genutzt, um Regenwasser zu speichern und temporär zurückzuhalten, zur verzögerten und kontrollierten Ableitung. Zum größten Teil wird das Regenwasser dadurch aber wieder in den natürlichen Wasserkreislauf zurückgeführt. Kurze Wege und eine optimale Durchquerung des Quartiers sind neben der hohen Nutzungs- und Gestaltungsqualität die wichtigsten Aspekte des Freiraumkonzepts. Durch zielgerichtete Achsen, attraktive Aufenthaltszonen und wichtigen Vegetationsstrukturen entsteht eine parkähnliche Landschaft mit einem kommunikativen Schwerpunkt in der Quartiersmitte.

Zusammenarbeit mit blocher partners gmbh, Stuttgart
Wettbewerbsart: Mehrfachbeauftragung
Auslober: Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG
Zeitraum: 2020
Erfolg: 1.Preis